Lupfig – der neue Kreisel

Von Leipzig zu Lupfig

kreisel-leipzigEin bisschen Geschichte …
Das Kreisel-System ist nicht neu und ganz bestimmt keine Schweizer Erfindung.
So auch der Kreisel in Leipzig (1951) oben im Bild: klar und nüchtern!

kreisel-planMehr als nur eine Baustelle …
Jedem Bau eines Kreisels geht eine eine intensive Planung voraus. In seiner Komplexizität überbietet er den Bau eines Einfamilienhauses bestimmt um das mehrfache.

kreisel-mitfigur-klEin Augenmerk gilt immer auch der Mittelinsel eines Kreisels …
Gestaltung: Die Gestaltung des Kreisels kann je nach Umgebung eine anspruchsvolle Aufgabe sein, die den Beizug von Fachleuten aus den Bereichen Landschaft, Architektur oder Kunst rechtfertigt. Dabei müssen die verkehrstechnischen Anforderungen an den Kreisel erfüllt bleiben (aus Richtlinie Kreisel Kt. Aargau).
Die Mittelinsel dient der Ablenkung der einfahrenden Fahrzeuge und muss sich im Kreisel deutlich hervorheben. Zudem soll die Durchsicht aus Gründen der Verkehrssicherheit mit baulichen und gestalterischen Massnahmen verhindert werden (aus Richtlinie Kreisel Kt. Zürich).

Lupfigwappen

Lupfig kriegt einen neuen Kreisel …
Das Gebiet Industrie West, das jetzt neu erschlossen wird, wird sowohl über die Industrie- und die Hübelacherstrasse wie auch über den neuen Kreisel Industrie West an die Bahnhofstrasse (K 399) und damit ans übergeordnete Strassennetz angeschlossen. Der neue Kreisel ist aber nicht Bestandteil des Erschliessungsprojektes Industrie West, sondern ein eigenständiges Vorhaben. Die Kosten für den Kreisel gehen vollumfänglich zulasten der Gemeinde Lupfig. Die erforderlichen Mittel sind – mitsamt dem Anteil der Gemeinde an den Kosten für den Ausbau des Gehwegs an der Kantonsstrasse – bereits bewilligt. Im Sommer 2010 hatte die Gemeindeversammlung dafür einen Kredit von insgesamt 1,745 Millionen Franken genehmigt. (LP)
Kreiselschmuck
Auf dem Weg zum konkreten Kreiselschmuck-Projekt hat der Gemeinderat beschlossen, 6 Künstler, welche bereits Kreisel projektiert und gebaut haben, einzuladen, zu einem Projektwettbewerb. Dabei soll das Ergebnis unserer Bevölkerungsumfrage einfliessen und umgesetzt werden. Im Vordergrund steht das Sujet „Ähren“, welches unseren künftigen Kreisel schmücken soll. Zusätzlich sollen natürlich auch die ungefähren Kosten ermittelt werden. Sofern der Kreisel im «Auch für uns ist der Baubeginn ein wichtiger Meilenstein», betonte Reto Porta (Porta und Partner AG, Brugg). «Die Planung ist bgeschlossen. Der Spatenstich kann mit gutem Gewissen vorgenommen werden.» dieses Herbst/Winters gebaut werden kann, soll der Kreiselschmuck unmittelbar anschliessend, d.h. im nächsten Frühling realisiert werden. Bedingung ist natürlich, dass die Gemeindeversammlung den Kredit für diesen Kreiselschmuck auch bewilligt.

spatenstich2012
Spatenstich: «Auch für uns ist der Baubeginn ein wichtiger Meilenstein»,
betonte Reto Porta. «Die Planung ist abgeschlossen. Der Spatenstich kann mit gutem Gewissen vorgenommen werden.»

2013-08_neu2
2014
Ein Vergessenes Ährenbündel auf einem Feld ???
Nein – es ist der eben errichtete Kreiselschmuck, gestaltet von Martin Hufschmid. Er hat den Wettbewerb um den künftigen Kreiselschmuck in Lupfig gewonnen. Gratulation!

Kreisel-bepflanztEinige Wochen später ….